Meditatives, geführtes Zeichnen

Wolfgang Keuter

Slow Acting - Initiatische Wahrnehmung - und Ausdrucksschulung

Geführtes Zeichnen

Grafischer Umgang mit Gefühlen
Meditatives Zeichnen universaler Urformen

Aus der Zeichenwerkstatt

Was geschieht?

Du nimmst Zeichenkreide in eine Hand und schließt Deine Augen.
Die Führung auf dem Zeichenblatt wird phänomenologisch ausgelöst von den Impulsen Deiner augenblicklichen inneren Bewegtheit.

Von daher kommt die Bezeichnung:
geführtes Zeichnen.
Die grafischen Gebilde haben oft überraschend künstlerische Qualität. Und manche enthalten, schwarz auf weiss, sogar Hinweise zur Lösung Deiner existentiellen  Fragen.

Zur Anschauung

hier einige wenige WEG-weisende Zeichnungen die in EinzelCoachings entstanden sind. Die Teilnehmer*innen hatten keine Vorerfahrung mit diesem Medium. Von einigen Ausnahmen abgesehen entstanden die Zeichnungen mit geschlossenen Augen.

Kreuz. Querbalken besteht aus Schale und Arkade. Schwarze Kreide. Kreuz. Der Querbalken besteht aus Schale und Arkade, das Kreuz schlägt Wurzeln.

Zeichensprache der Seele

Das Geführte Zeichnen ist zu verstehe als Zeichensprache Deiner Seele. Nur sie kennt, da sie weiser und wissender ist als Du und ich, die stimmige und tiefer liegende Wahrheit.  Deine Ratio allein ist zu dieser Leistung nicht in der Lage. Darum ist das Geführte Zeichnen so besonders wertvoll. Denn es ist Spiegel Deines Inneren oder zenhaft ausgedrückt: 

Das grafische Gebilde - das mit geschlossenen Augen entsteht - bist Du!

Neben dem oft erstaunlich künstlerischen Ausdruck zeigen sich im Geführten Zeichnen auch unbekannte, unentdeckte Ressourcen von Dir. Die Zeichensprache Deiner Seele macht Dich darauf aufmerksam. Einen besseren Ratgeber*in und Gestalter*in als Deine Seele findest Du nirgendwo.

Schwarzes Kreuz mit betonter Kreuzmitte und Kommentar: Genauso fühle ich neues Leben. Ob es wohl durchkommt? Schwarzes Kreuz mit betonter Kreuzmitte und Kommentar: Ich hab Vertrauen.

Universale Urformen
Arkade, Schale, Lemniskate, Kreuz, Spirale, Welle, Kreis, Oval, die spitzen, eckigen, scharfkantigen Gebärden und die weichen schwingenden, auf - und absteigenden, aufnehmenden, sich öffnenden, sich verschliessenden Gebärden u. v. a..

 

Eiform, in der Mitte ein Kreuz vor Schlangenlinien. Kommentar: Das Ei zerbricht nicht aber es klost sich auf. Das ist gut. Schwarze Kreide. Große Eiform die umschlungen wird von einem Schlangenkreuz. Rötelzeichnung.

Der Ursprung des Geführten Zeichnens

Das geführte Zeichnen wurde von der Psychotherapeutin und Grafologin Maria Hippius entwickelt. Es begründet ihre Dissertation: Der graphische Ausdruck von Gefühlen (1932).

Grafologie und Gestaltpsychologie führten sie bei Ihrer Forschung zur Entwicklung einer psychotherapeutischen Methode durch Schriftumstellung. Später integrierte M. Hippius die Archetypenlehre nach C.G. Jung und E. Neumann in ihre wissenschaftlich anerkannte Methode. Diese ist inzwischen wesentlicher Bestandteil der Initiatischen Therapie. Mehrere Jahre lernte ich bei ihr. Ich gehörte zu ihren engsten Mitarbeitern und studierte zusätzlich Grafologie an der Schule Hirsau.

M. Hippius bat mich ausdrücklich die Methode: Geführtes Zeichnen in eigener Praxis weiterzugeben.  Ich habe sie im Laufe der Zeit beträchtlich erweitert.

Inzwischen ist das Geführte Zeichnen zum unverzichtbaren Mithelfer geworden, bei Therapeuten und Künstlern, weit über Deutschland hinaus.

Spiralige Form die in der Mitte zum Kreuz wird. Rötel. Große Spirale in Kreisform, gehalten von senkrechter und waagerechter Lemniskate. Im der Kreuzmitte ein Strahlenbündel. Rötelzeichnung.Schwebendes Kreuz darunter differenziert gezeichneter Halbkreis. Dunkelbraune Kreide. Kreuz aus differenzierten senkrechten und waagerechten Linien. Große freigelassene Kreuzmitte. Dunkelbraune Kreide. Kreuz und Spirale wie ein Zielkreuz. Rötelkreide. Kreuz. Rote Kreide, mit dem Titel: Ich bekomme den Segen für meinen Weg.

Graphischer Ausdruck von Gefühlen

Mit Rötel gezeichneter Vogel auf den Kräfte einwirken

Das Geführte Zeichnen: Ein Königsweg zur Seele

Vielleicht möchtest Du die Methode: Meditatives, geführtes Zeichnen bei mir erfahren, vielleicht auch theoretische Orientierung bekommen um sie in deinem eigenen, künstlerischen oder therapeutischen, Setting an andere weiter zu geben?

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise.

 

Kommentare sind geschlossen.