Ein Weg zur eigenen Mitte oder das ahnend-wissende Staunen

Slow Acting: Den Kopf ins Hara bringen Auf dem Weg zur eigenen Mitte ist im Laufe jahrzehntelanger Coachings immer deutlicher geworden, das der LeibKörper das eigentliche Medium ist, das zur Selbstverwirklichung und Selbstgestaltung führt. Sein Zentrum ist  Hara, die Leibmitte des Menschen (Graf Dürckheim). Hara ist ein japanischer Ausdruck,  kein…

Weiter lesen

Willkommen auf meinem Blog

Von der rückwärtigen Ansicht: Ein Mann steht auf der Bühne mit dem Gesicht zum Puplikum, der Vorhang öffnet sich

Slow Acting unter der Lupe. Dieser Blog soll zu einem Ort werden, der dazu dient, die von mir entwickelte Methode Slow Acting und ihre Medien, genauer zu erforschen, zu beleuchten, und unter die Lupe zu nehmen. Dazu werden Beiträge und Geschichten aus Erlebtem, Verkörpertem, Geträumtem, Imaginiertem, aus Leibgesprächen und dem…

Weiter lesen