Slow Acting - Schaupielerisches Handwerk

Schauspiel-Projekt Kaspar. Eine junge Frau mit lachendem Gesichtsausdruck. Sie hat eine auberginefarbene Frisur uns ist grau/schwarz gekleidet. Sie zeigt eine Einsagerin.

Deine Spielfreude und dein individueller Ausdruck werden durch die  kreative Methode Slow Acting aktiviert und nachhaltig gefördert.

Meditative Bewegungsabläufe, Langsamkeit, ritualisiertes Spontansein und professionelles schauspielerisches Handwerk verbinden sich zum Erlebnis eines Zusammenspiels deiner Disziplin und Leidenschaft. Davon profitierst Du enorm in Richtung Lebensqualität und Lebensgestaltung. Auf der Bühne und außerhalb lernst Du bei dir zu sein und künstlerisch über dich hinaus zu wachsen.

Die Bühne wird für dich zum Raum der Wandlung

Diese Wandlung spürst Du sinnlich konkret und sie  führt dich in die Sphäre von Übung, Spiel und Ritual. Als Privatperson überschreitest du dich nun und gehst bei der Rollengestaltung den initiatischen Weg schöpferischer Verfremdung. Er ist spannend. Denn er bietet dir Schöpferlust und immer wieder Spielfreude am individuellen Ausdruck.

Basis sind Improvisation und Fixation

Die Verwandlung in eine Rollenfigur auf improvisatorischer Basis ist ein wunderbarer Vorgang. Sie hat auf ihrem Höhepunkt manchmal mystischen Charakter. Die Fixation ist der Moment wo das auf der Bühne immerzu neu Werdende innehält und von dir gültige Gestalt bekommt.

Seit altersher war die Bühne der Ort wo Spieler*in und Archetyp, Ich und Selbst sich zur Einheit zusammenfinden. Ein feierlicher Vorgang der Wandlung. Mancher Zuschauer wandelte sich mit.

Bühnenraum ist Lebensraum

Auf der Bühne des Slow Acting-Schauspiel lernst du Prozesse deiner persönlichen Selbsterfahrung im transpersonalen Prozess deines künstlerischen Ausdrucks zu verbinden.

Du wächst daran

Du entfaltest dich bei diesem initiatischen Selbststudium auch in den Interaktionen mit deinen Spielpartnern*innen im Auf und Ab des schöpferischen WEGES.

Schauspiel-Projekt Kaspar. Vorne links steht eine elegante -Dame mit großem Hut. Sie trägt einen großen Hut und einen goldenen Mantel. Darunter trägt sie ein bunt-schillerndes Kleid. Hinten rechts ein Mann in sonderbarer Körperhaltung mit einem grauen Hut. Er trägt ein weißes Hemd, eine braun-gestreifte Weste und eine ebensolche Hose. Sie zeigt die Figur einer Einsagerin und er den Kaspar.
Slow Acting-Schauspiel hat Eigen-Arten.

Das sind u. a.:

      • Die Ausdrucksübungen im Stile des Zen
      • Die Spielstile die manchmal an fernöstliche Theaterstile erinnern
      • Das langsame und verzögerte Bühnenhandeln
      • Die Integration von Stopp und Stille
      • Die manchmal zigfache Wiederholung von Bewegungsabläufen, Gebärden, Klängen und Tönen
      • Das ritualisierte Gebärdenspiel
      • Die dialogische Zug um Zug Interaktion ...
      • Nicht zuletzt der neue und erstaunliche Umgang mit deinem Atem, deiner Stimme, mit deinem seelischgeistigen und leibkörperlichen Organismus
Ein Schauspieler beleuchtet sich im schwarzen Bühnenraum mit einer Taschlampe selber. Er trägt einen Lorbeerkranz
Dein Schauspiel - WEG ist ein schöpferischer Erlebnisprozess als Wandlung und Gestaltung

Auf unserer Bühne lebst du als Bühnenfigur und bist doch Du Selbst. Einige Teilnehmer*innen fanden durch ihre Erfahrungen im Slow Acting-Schauspiel Aufnahme an staatlichen Schauspielschulen.  Manche bewältigten erfolgreich Castings für Film und Fernsehen.

Slow Acting-Schauspiel integriert unterschiedliche Schauspielrichtungen. U. a.  nach: Stanislawski, Brecht, Grotowski, Zeami, Chechov, Zen ... Und integriert tiefenpsychologische Schulen nach: Dürckheim, Jung, Assagioli, Moreno, Pearls, Reich, Fuchs ...

Slow Acting-Schauspiel ist als berufliche Weiterbildung anerkannt durch die Paritätische Akademie NRW, Wuppertal.

Denn unsere Bühne ist auch Probebühne, für dein privates und berufliches LEBEN außerhalb.

Wenn Du noch mehr von Slow Acting-Schauspiel erfahren möchtest - was ich annehme, dann schau in meine Blog, rufe an oder vereinbare einen Termin mit uns.

Schau Dich auch auf den Seiten des TheaterLabor um. Oder schreibe mir.

Möchtest Du Slow Acting erfahren?